You must have the Adobe Flash Player installed to view this player.

Ästhetik| Prophylaxe | Endodontie | Parodontologie | Chirurgie | Implantologie | Prothetik |
Kopfschmerzen | Kieferorthopädie | Kinder/Jugendzahnheilkunde | Röntgen | Schnarcherschienen |
Zahnfleisch Ästhetik | Miniimplantate | Lachgas

Künstliche Zähne für mehr Lebensqualität

Zahnimplantate erfüllen heute vielseitige Aufgaben. Sind einzelne Zähne verloren gegangen kann man heute das zum Anfertigen einer Brücke notwendige Abschleifen der Nachbarzähne vermeiden und die Lücke durch ein Implantat schließen. Liegt ein Lückengebiss vor, kann man durch Implantate notwendige Brückenpfeiler schaffen und so in Kombination mit natürlichen Zähnen auch größere Zahnlücken festsitzend schließen. Schließlich ist es auch bei totalem Zahnverlust möglich auf mehreren Implantaten einen festsitzenden Zahnersatz anzufertigen. Außerdem können Implantate nicht fest sitzenden Totalprothesen wieder festen Halt geben.

Auf Implantaten können Sie ebenso fest beißen wie auf den eigenen Zähnen. Nach den bisherigen Erfahrungen ist auch die Haltbarkeit ähnlich wie die eigener Zähne, vorausgesetzt allerdings, sie werden gründlich gepflegt, zweimal jährlich kontrolliert und in regelmäßigen Abständen professionell gereinigt. Die verwendeten Materialien sind überwiegend Titan, die exzellent mundverträglich sind und keine Abstoßungsreaktionen oder Allergien hervorrufen.

 

Herr Dr. Eichhorn hat eine über 30-jährige Erfahrung in diesem Fachgebiet und ist von der Fachgesellschaft BdiZ als Spezialist zertifiziert. Unsere Spezialität sind u. a. ganze Gebiss-Rehabilitationen, bei der in einer Sitzung alle erkrankten Zähne auf einmal gezogen werden und anschließend gleich die Implantate eingesetzt werden. Der Patient erhält während der OP ein festsitzendes Provisorium und verlässt die Praxis wieder mit neuen Zähnen.
Durch unsere Erfahrung können wir Ihnen in den meisten Fällen die für sie komfortabelste und optimale Lösung, zusammen mit unseren erfahrenen Zahntechnikern, die wir schon bei der Planung mit einzubeziehen, anbieten.

 

 

 

Bei allen umfangreicheren Implantationen ist eine weitergehende Planung notwendig. Hierzu werden CT-Röntgenaufnahmen hergestellt, die im Computer mit der 3D–Planungssoftware „Simplant“ so bearbeitet werden, dass wir alle relevanten Kieferbereiche in allen drei Ebenen sichtbar machen können. Hierdurch werden Planungsfehler minimiert und sensible Bereiche, wie zum Beispiel Nerven, dargestellt und somit bei der Planung geschont.