Osseointegration (bei Zahnimplantaten)

Vor über 40 Jahren entdeckten Wissenschaftler, dass Titan biokompatibel ist. Vereinfacht ausgedrückt heißt das, dass der Organismus, im Bereich von Zahnimplantaten der Knochen, Titan nicht als Fremdkörper erkennt. Die Wissenschaft der Zahnimplantologie nutzt diese Erkenntnis, um Implantate so in den Knochen einzubringen, dass sie fest mit diesem verwachsen. Diesen Vorgang nennt man Osseointegration der Implantate.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Hier geht's zur Datenschutzerklärung Ich bin damit einverstanden Ablehnen