Speichel und seine Funktion

Der Speichel hat sehr wichtige Funktionen in der Mundhöhle. Zum einen wird die Nahrung befeuchtet und somit das Schlucken erleichtert. Zum anderen bildet er die erste Barriere gegen das Eindringen von Krankheitskeimen in den Körper. Die wichtigste Aufgabe des Speichels ist die Neutralisation der Säuren, die sich nach den Mahlzeiten im Mund bilden. Nach jedem Essen oder Trinken wandeln die in der Mundhöhle vorhandenen Bakterien den Zucker, der in der Nahrung enthalten ist, in Säuren um. Der Speichel verdünnt die Säuren, sodass sie die Zahnoberfläche nicht angreifen können.
Wie viel „Kraft“ der Speichel zum Abpuffern der Säuren hat, kann mit einem Speicheltest festgestellt werden. Somit erhält man Aufschluss über das individuelle Kariesrisiko. Je weniger Pufferkapazität der Speichel besitzt, desto höher das Kariesrisiko. Für den Test wird eine Speichelprobe auf einem speziellen Teststreifen entnommen und auf einen Nährboden gebracht. In einen Brutschrank eingebracht, vermehren sich die Bakterien und die Konzentration kann abgelesen werden. Eine hohe Bakterienzahl z.B. von Lactobazillen und Streptococcus mutans, einer der wichtigsten Kariesverursacher, deutet darauf hin, dass häufig Zucker verzehrt wird. Der Speichel kämpft dann quasi ständig gegen die daraus entstehenden Säuren an. Schafft es der Speichel nicht, diese Säuren abzupuffern, wird der Zahnschmelz angegriffen, er wird förmlich „aufgeweicht“ , das Kariesrisiko steigt. Nicht nur die Säuren, die die Bakterien aus Zucker bilden, greifen den Zahnschmelz an , sondern das gleiche geschieht beim häufigen Genuss von säurehaltigen Speisen und Getränken. Deshalb sollten nach dem Verzehr solcher Lebensmittel nicht sofort die Zähne geputzt werden. Der „angeweichte“ Zahnschmelz würde sonst weggeputzt und der Speichel hätte keine Gelegenheit den Schmelz zu remineralisieren. Deshalb sollten in diesen Fällen die Zähne erst 30 – 60 Minuten später geputzt werden.
Außerdem gibt der Speicheltest auch Aufschluss über die sog. „Pufferkapazität“ des Speichels.