Prophylaxe im Erwachsenenalter

Prophylaxe und Mundhygiene müssen auch im Erwachsenenalter selbstverständlich sein, selbst bei Teil- oder Vollprothesenträgern. Neben Karies sind Erwachsene vor allem für Parodontitis , also Entzündungen des Zahnhalteapparates, anfällig. Die Bakterien, die an der Parodontitis beteiligt sind, können zu schwerwiegenden Allgemeinerkrankungen führen , wie z. B. Herzerkrankungen ( Herzinfarkt, Herzklappeninfektionen ), Gefäßerkrankungen ( Schlaganfall), Lungenentzündungen, bei schlechter Abwehrlage sogar zur Blutvergiftung. Bei Schwangeren kann es unter Umständen zu Früh- oder Fehlgeburten kommen. Neben der häuslichen Mundhygiene, gesunder Ernährung, Zahnschmelzhärtung und regelmäßigen Zahnarztbesuchen bietet sich in vielen Fällen die professionelle Zahnreinigung an. Hier wird in der Praxis jeder einzelne Zahn mit entsprechenden Instrumenten gründlich gereinigt, die Zahnzwischenräume gesäubert und evtl. schon vorhandene Zahnfleischtaschen sorgfältig gereinigt. Zahnfleischtaschen sind bereits erste Anzeichen einer beginnenden Parodontitis, deren Fortschreiten durch die Säuberung der Taschen aufgehalten werden kann. Bei der professionellen Zahnreinigung werden also alle auch für den Patienten selbst schwer zugängliche Stellen erfasst und behandelt. Außerdem werden bei Bedarf geeignete Hilfsmittel erklärt und evtl. demonstriert.

Auch die „Dritten“ bedürfen einer besonderen Pflege. Es gibt spezielle Prothesenbürsten mit denen die Kunststoffteile gesäubert werden . Für die Reinigung kleinerer Innenteile , z.B. Teleskopkronen , eignen sich hervorragend Q-Tips oder Bürsten mit nur einem Borstenbüschel, die entweder mit Seifenlauge oder Zahnpasta beschickt werden. Reinigungstabletten allein beseitigen dagegen nicht die klebrigen Beläge, die nur durch mechanisches Bürsten zu entfernen sind. Sinnvoll ist es zur Desinfektion die Prothesen in eine 0,2 %-ige Chlorhexidinlösung zu legen. Beim Reinigen ist es zweckmäßig die Prothesen über einem mit Wasser gefüllten oder mit einem Handtuch ausgekleideten Waschbecken zu halten, so wird beim evtl. aus der Hand gleiten ein Bruch der Prothese verhindert. Zahnprothesen sollten nach jeder Mahlzeit gereinigt werden. Empfehlenswert ist auch die Reinigung von Gaumen und Zunge, denn auch hier sitzen Bakterien, die mit einer Zungenbürste oder einem Zungenschaber mit den Belägen entfernt werden.