Geschiebeprothese

Über ein Geschiebe, ein Präzisionsteil, wird diese Art der Prothese an den Restzähnen verankert. Hierzu werden Zähne überkront und die Kronen miteinander verblockt. An diesen Kronenblocks wird das eine Teil des Geschiebes angebracht. Das Gegenstück dieses Geschiebes befindet sich an der Prothese. Kronenblocks und das Primärteil des Geschiebes bleiben fest im Mund, das Sekundärteil an der herausnehmbaren Prothese. Die neuesten Geschiebesysteme haben den Vorteil, dass sie nachaktiviert werden können. Sind diese Sekundärteile vollständig abgenutzt, können sie ersetzt werden, ohne dass der Zahnersatz geändert werden muss.

Der große ästhetische Vorteil : Geschiebeprothesen sind klammerlos