Teleskopkronen

Teleskopkronen sind Doppelkronen, die sich teleskopartig (daher der Name) aufeinander schieben lassen. Dabei ist die Passung so genau gearbeitet, dass im letzten Bereich eine Klemmwirkung eintritt.

Damit haften die äußeren Kronen (Sekundärkronen)gut auf den inneren Kronen (Primärkronen).

Hierdurch entsteht der Halt der Prothese, an der die Teleskopkronen für den nötigen Halt der Prothese sorgen. Im Gegensatz zu Klammerprothesen sitzen Teleskop-Prothesen sicherer und man sieht keine störenden „Haken“ (Klammern). Mit Hilfe von Teleskopkronen lassen sich sog. Herausnehmbare Brücken anfertigen, die auf Grund fehlender Bügel oder Gaumenplatten, festsitzenden Brücken sehr ähnlich sind und einen hohen Tragekomfort aufweisen. (s. Bilder)